In der Königsdisziplin des Tanzsports, die Kombination bei der das Turnier über alle zehn Standard- und lateinamerikanischen Tänze ausgetragen wird, nahmen Jörg Gutmann und Isabel Matthes Ende März an der Deutschen Meisterschaft teil. In Nürnberg wurde die DM für die Altersklasse ab 30/35 Jahre zusammen mit dem Deutschlandpokal für die Paare ab 40/45 Jahre ausgetragen. Da 32 Paare am Start waren, hieß es Kondition beweisen, um das Finale zu erreichen - waren doch vier Runden mit je 10 Tänzen bis zur Ergebnisverkündung zu absolvieren. Gutmann/Matthes zeigten sich von Anfang als Finalanwärter und machten insbesondere durch ihr elegantes Standardtanzen klar auf sich aufmerksam. Aber auch die Lateintänze wurden vom fachkundigen Publikum als deutlich verbessert gelobt und so konnten die Mainzer wie auch in 2014 in die Schlussrunde einziehen. In Standard eine Klasse für sich sicherten sie sich den klaren Sieg in dieser Sektion. In Latein konnten die beiden Wertungen von Platz 3 bis 6 für sich verbuchen, das Majoritätssystem ergab jedoch den sechsten Platz in den fünf latein-amerikanischen Tänzen. In der Gesamtwertung erreichten Gutmann/Matthes damit jedoch erstmals das Treppchen einer Deutschen Meisterschaft und nahmen sehr zufrieden die Bronzemedaille in Empfang.

 

Joomla templates by a4joomla