Mit einem Sieg starten Jörg Gutmann und Isabel Matthes vom TC RWC Mainz in das neue Jahr. Beim Silvesterball in Obertshausen konnten die Beiden die vier Konkurrenten der Hauptgruppe S-Standard hinter sich lassen und den Sieg ertanzen. Auch das Publikum sah das Mainzer Paar auf dem ersten Rang, wofür sich Gutmann/Matthes mit einem Quickstep als Siegertanz bedankten.

Jörg Gutmann und Isabel Matthes starteten in Egelsbach bei einem festlichen Einladungsturnier der Hauptgruppe S-Kombination (8 Paare). Nach den Vorrunden in Latein und Standard konnte sich das Mainzer Paar für das Finale, das mit fünf Paaren ausgetragen wurde, qualifizieren. Im Standardfinale ertanzten sich Gutmann/Matthes den 4. Platz mit Tendenz nach vorne. Mit einem 4. Platz auch im Lateinfinale konnten sie sich diesen Platz in der Gesamtabrechnung sichern.

Zum Höhepunkt des Turnierjahres ging es für Jörg Gutmann und Isabel Matthes nach Düsseldorf zum Deutschlandpokal der Hauptgruppe II S-Standard. Bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft dieser Klasse gingen dieses Jahr 29 Paare an den Start. Nach eine Vor- und Zwischenrunde überzeugten Gutmann/Matthes im 13paarigen Semifinale durch ihren musikalischen Tanzstil und zogen zum ersten Mal in das Finale der besten sechs Paare Deutschlands ein. Hier belegte das Mainzer Paar insgesamt den 6. Platz, konnten sich aber in zwei Tänzen Platz 5 sichern und über einige dritte und vierte Plätze in der Wertung freuen (Foto: Aulenbacher).

Jörg Gutmann und Isabel Matthes

Zum ersten Mal ertanzten sich Jörg Gutmann und Isabel Matthes am 10. September in Mainz den Landesmeistertitel der Hauptgruppe II A-Latein. In einem spannenden Finale konnten sich Gutmann/Matthes knapp gegen die letztjährigen Meister durchsetzen. Am selben Abend stand die rheinland-pfälzische Landesmeisterschaft der Hauptgruppe II S-Standard für die beiden auf dem Programm. Hier gingen Isabel Matthes und Jörg Gutmann als Titelverteidiger auf das Parkett und konnten sich zum vierten Mal die Goldmedaille in dieser Klasse holen (Foto: Aulenbacher).

Landesmeister HGR II A Latein

Trotz diverser Staus erreichten Jörg Gutmann und Isabel Matthes am Samstag gerade noch rechtzeitig Mössingen, wo die letzten Qualifikationsturniere der TBW-Trophy statt fanden. Der Leistung tat das in keinster Weise den Abbruch, so dass die Mainzer nach Vor- und Endrunde alle fünf Tänze in der Hauptgruppe II S-Standard (7 Paare) gewinnen konnten. Während Gutmann/Matthes beim anschließenden Turnier der Hauptgruppe II A-Latein knapp das Finale verpassten, belegten sie in der Hauptgruppe S-Standard den 3. Platz unter 9 Paaren - mit Tendenz nach vorne.

Am Sonntag konnten sich die beiden dann auch für das Finale der Hauptgruppe II A-Latein qualifizieren und belegten Platz 4. Den gleichen Platz erreichten die Mainzer auch in der TBW-Trophy-Endwertung. Für die TBW-Trophy sammeln die Paare entsprechende Punkte in über bis zu sechs Turniere.

In der Hauptgruppe II S-Standard, in der erneut sieben Paare am Start waren, drehte sich das Ergebnis des Vortags um und Jörg Gutmann und Isabel Matthes mussten sich den Berlinern Fabian Wendt und Anne Steinmann geschlagen geben. Damit wiederholten die beiden Paare das Ergebnis der Qualifikationsturniere im April in Karlsruhe und teilen sich so den Gesamtsieg der TBW-Trophy. Die Mainzer sind damit bereits zum zweiten Mal nach 2009 Sieger in der Sonderklasse (Foto: Dres).

Joomla templates by a4joomla